Wir revolutionieren Zellstoffherstellung

metsa-innnovationen-aanekoski–ECF-bleaching

In der Mitte Finnlands, in der finnischen Kleinstadt Äänekoski, steht die größte holzverarbeitende Anlage der Nordhalbkugel. Hier wurde die Produktionskapazität verdreifacht, ohne das Emissionsvolumen zu erhöhen. Der Bioprodukt-Standort ist einer der modernsten seiner Art: Neben der Herstellung von Zellstoff produziert die Fabrik große Mengen von biologischen Produkten wie beispielsweise Tallöl, Terpentin, Produktgas, Schwefelsäure und Biogas sowie grüne Energie.

Unser Werk produziert genug Strom für 100.000 Einfamilienhäuser

Das Werk allein erzeugt jährlich 1,8 TWh Energie, was ungefähr dem Jahresverbrauch von 100.000 elektrisch beheizten Einfamilienhäusern entspricht. Allein durch das Werk in Äänekoski konnte der Anteil der erneuerbaren Energien in Finnland um mehr als zwei Prozentpunkte erhöht werden. Insgesamt produziert die Fabrik 2,4-mal so viel Energie, wie sie selbst benötigt, und verwendet dabei keine fossilen Brennstoffe.

.

Hohe Energieeffizienz, niedriger Wasserverbrauch und minimale Emissionen

Zur Erzeugung der Energie werden die Reststoffe der Bäume verwertet, die weder zu Baumaterialien noch zu Papier weiterverarbeitet werden können. Zudem wird auch Energie aus den Nebenströmen der Produktion generiert.

Die so gewonnene überschüssige Bioenergie wird in das lokale Netz eingespeist und benachbarten Gemeinden zur Verfügung gestellt.

Neben hoher Energieeffizienz, geringem Wasserverbrauch und niedrigen Emissionen sind die modernsten Abgas- und Abwasserreinigungseinheiten weiteres großes Plus des Werks. Voller Stolz können wir sagen, dass unser Werk beim Umweltschutz in der Weltspitze liegt.

.

Neues Bioproduktwerk in Kemi geplant

Darüber hinaus baut Metsä Fibre aktuell ein neues Bioproduktwerk in Kemi, Finnland. Das Werk soll planmäßig im dritten Quartal 2023 in Betrieb genommen werden und jährlich circa 7,6 Millionen Kubikmeter Zellstoff verarbeiten. Im Kern steht dabei eine ressourcenschonende Nutzung und die Produktion von Bioprodukten durch Nebenströme.

Darüber hinaus baut Metsä Fibre aktuell ein neues Bioproduktwerk in Kemi, Finnland. Das Werk soll planmäßig im dritten Quartal 2023 in Betrieb genommen werden und jährlich circa 7,6 Millionen Kubikmeter Zellstoff verarbeiten. Im Kern steht dabei eine ressourcenschonende Nutzung und die Produktion von Bioprodukten durch Nebenströme.

.